Die Bauarbeiten laufen bereits ...

Träger der Maßnahmen für das neue Wassermanagement am Großen Meer ist der I. Entwässerungsverband Emden. Finanziert werden sie mit Fördermitteln nach der Richtlinie "Entwicklung von Natur und Landschaft sowie zur Qualifizierung für Naturschutzmaßnahmen". Diese Mittel kommen zu 50% von der EU und zu 50% vom Land Niedersachsen.

Die Baumaßnahmen erfolgen unter der Bauleitung des NLWKN Aurich durch eine Firma aus der Region. Bereits fertig gestellt wurden die Stauanlagen Nr. 1, 3 und 4. Und für den Bau von Stauanlage 2 wurde schon die Zufahrt vorbereitet. Auch die Lücken und Fehlhöhen in der Verwallung wurden teilweise bereits geschlossen bzw. aufgefüllt. Mit der Ertüchtigung des Leitdammes wurde begonnen.

zum LGN

... und werden 2012 abgeschlossen

In der zweiten Jahreshälfte wird die Stauanlage Nr. 3 gebaut und die Verstärkung des Leitdammes fortgesetzt. Dann erfolgt auch die vollständige Abtrennung des Marscher Tiefs in Höhe der Süderriede und alle übrigen Maßnahmen zur Vervollständigung der Verwallung um das Große Meer sowie zur Anpassung der Entwässerung angrenzender Flächen werden abgeschlossen.

Darüber hinaus führen der NLWKN Aurich und der Landkreis Aurich 2012 Gewässeruntersuchungen durch, die die Basis für eine gezielte Steuerung der Stauanlagen liefern sollen.

Hier einige Fotos vom Bau und von der fertig gestellten Stauanlage Nr. 4


... von Stauanlage Nr. 3

... und von der gerade fertig gestellten Stauanlage Nr. 1

nach oben         zurück